Vorträge & Keynotes

Consulting

Vorträge und Keynotes

 

Nachdem diese Geschichten erzählt wurden, ist das blaue Bewusstsein in den Augen der Zuhörer zu sehen.

Manchmal ist kurze Zeit später sogar davon in der Zeitung zu lesen. Denn diese Menschen sind jetzt aktiv!

Ein Vortrag zum Meeresschutz? Aber es WEISS doch jeder von den Problemen in den Meeren! Das stimmt, aber FÜHLEN wir diese auch? Fest steht, unser bisheriges Bewusstsein bringt kaum Veränderungen - vielmehr steuern wir weiter in die falsche Richtung. Darum gibt es hier keine weiteren Zahlen und Fakten, sondern Emotionen! Mit seiner Begeisterung und Liebe zu den Meeren verbindet Chris die Zuhörer mit der Schönheit des Ozeans und dessen zentralen Rolle im täglichen Leben. Geschichten von den Küsten des Ozeans lassen uns die drängenden Probleme der Meere verstehen – nicht nur logisch, sondern vor allem emotional. Dieses blaue Bewusstsein hilft, den ersten (oder nächsten) Schritt zu gehen, um zu Helden der Meere zu werden.

Sie wollen ein Vortrag, der zwar mit Nachhaltigkeit aber nicht speziell mit den Meeren zu tun hat? Kein Problem! Unsere Gesellschaft in den Einklang mit unserem Planeten zu bringen ist Chris' Herzensthema, dazu schaut er gerne über den Küstenrand hinaus!

Quelle: Hessischer Rundfunk

Workshop

 

“Es macht einen echten Unterschied, etwas selbst zu erleben, statt nur drüber zu reden!”

Willst Du die Konflikte der (Über-) Nutzung des Ozeans spielerisch selber erleben? Willst du selbst einmal beweisen, wovon uns sonst nur Wissenschaftler erzählen? Oder willst du den ersten Schritt auf deiner eigenen Reise zum „Helden der Meere“ machen?

Falls du eine dieser Fragen mit JA beantwortet hast, dann sollten wir uns über einen Blue Awareness Workshop für Meeresschutz und/oder Nachhaltigkeit unterhalten. Ich komme gerne an deine Schule, Uni, Firma, dein Event oder Festival, …

Consulting

 

„Veränderung im Unternehmen passiert nicht nebenbei. Alte Gewohnheiten und die Ablehnung von neuen Praktiken sind schwer zu überwinden. Was wirklich hilft, ist ein Blaues Bewusstsein in den Köpfen und Herzen derjenigen, die die Veränderung umsetzen sollen.“

In einem Unternehmen Nachhaltigkeit zu implementieren ist leichter gesagt als getan. Es gibt so viele gute Gründe dafür, aber was ist Ihre Motivation? Wir finden und definieren Ihr WARUM und holen Ihr komplettes Team und all Ihre Kunden an Board.

Auf dieses Fundament stellen wir das WAS: Was soll sich in ihrem Unternehmen ändern. Auch hier sind die Möglichkeiten endlos, aber welche ist für Sie authentisch und passt zu Ihrem Unternehmen?

Wenn das WAS klar ist, wird das WIE folgen! Darum möchte ich auch bei Ihnen den Startschuss geben und Sie bei Ihrer Reise zu einem nachhaltigeren Unternehmen begleiten.

Buchen

 

Im Kalender finden Sie die freien Termine. Wenn Sie Interesse an einer Buchung haben, senden Sie mir gerne eine E-Mail und ich melde mich zeitnah mit weiteren Informationen zurück.

Feedback

"Die beiden Vorträge von Blue Awareness an unserer Schule waren wirklich ein Gewinn! Christian nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise zu den Ozeanen, die fasziniert, aber vor allem auch zum Nachdenken und Handeln anregt. Dazu noch rhetorisch brilliant, sinnvoll strukturiert und vor allem sehr authentisch. Unsere Schüler  (Jahrgang 5 bis Q3) waren begeistert, einen Vortrag zu hören, der nicht nur „trockene Fakten“ enthält, sondern durch Christians Engagement und Leidenschaft für das Meer „uns wirklich mitgerissen hat“. Wir werden ihn sicher noch öfter buchen!"

Tanja Neiber, Lehrerin am Schwalmgymnasium, Treysa

"Christian ist ein begeisterter und begeisternder Geschichtensammler und –erzähler unserer Meeresräume. Er bringt es in fesselnder Art fertig, dem Auditorium deren Schönheit, Bedeutung als auch akute Gefährdung zu vermitteln. Authentisch schlägt er den Bogen in unsere Lebenswirklichkeit, motiviert und zeigt Möglichkeiten auf, Teil der Lösung zu werden und nicht Teil des Problems zu bleiben. Inspiriert durch diesen Gedanken gründeten Schülerinnen und Schülern meiner Schule das lokale Projekt „Wir für ein sauberes Alsfeld“. Meine Erkenntnis: Der Start ist das Ziel! Denn wer gestartet ist, ist schon auf dem Weg."

Alexander Möller, Lehrer an der Albert-Schweizer-Schule, Alsfeld 

"Mit seiner Entschlossenheit und mit seiner Art, nach seinen Anekdoten immer wieder die Dringlichkeit der Problematik in den Weltmeeren in das Bewusstsein der Zuhörer zu bringen, widmet sich Christian Weigand der Vermüllung der Meere durch Plastik. Er hält sich an seine Maxime und berührt die Menschen auf einer emotionalen und zugleich motivierenden Ebene. Die Leidenschaft und Liebe für das Meer, die Christian ausstrahlt, bewegt seine Zuhörer und lässt keinen Schritt der Plastikvermeidung unbedeutend erscheinen. Er führt den Zuhörenden vor Augen, warum es sich lohnt für unsere Meere zu kämpfen und dass dieser Kampf bei jedem Einzelnen und im Kleinen beginnen kann. Sein Vortrag war für mich ein Schlüsselerlebnis, einen langen Weg zu beschreiten, um vom Teil des Problems zu einem Teil der Lösung zu werden."

Alexandra Goeller, Schülerin

"Christian hat die etwa 70 interessierten, jungen Menschen mit seinem lebendigen Vortrag in den Bann gezogen. Es gab noch lange Gespräche danach. Selbst diejenigen, die sonst bei inhaltlichen Programmangeboten nicht so aufnahmefähig sind, folgten Christian mit großer Aufmerksamkeit. Er konnte gut klarmachen, dass es auf jeden von uns ankommt, dass sich aber auch niemand überfordern soll: Einen kleinen, erreichbaren Schritt vornehmen und gehen und dann folgt zwangsläufig irgendwann der nächste. Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern."

 

Stephan Hübner, Jugendbildungsreferent der BUNDjugend Hessen

"Christians Vortrag war super,  persönlich ansprechend mit meditativem Start, sehr beeindruckenden, berauschenden aber auch schockierenden Bildern, mitreißend emotional, was auch das öfter proklamierte Ziel war: das im Kopf vorhandene Wissen um die Verschmutzung der Meere "ins Herz" zu bringen, also in Emotionen umzusetzen, die letztlich Reaktionen auslösen. 

Das Vorgetragene wurde durch viel Gestik, persönliches Ansprechen des Publikums, Videoclips und persönliche Erfahrungen lebendig. Eine einfache Umgangssprache machte es für Alle verständlich, dass sogar ein Kind die Frage was man unter 'Re-use' verstehen kann mit dem Einwurf: "da kann man was drauß‘ basteln" beantwortete. 

Fazit: unbedingt hörens-, nein erlebenswert."

Wolfgang Schenk, Vorstand Perpetuum Mobility e.V., Chefarzt

Kontakt:

Christian Weigand

chris@blue-awareness.com

Partner & Supporter

PERPETUUM_MOBILITY_Quer.png
Logo.jpg
0000503461_4_prospekt-firmen_bunt.jpg
HAKRO-Block-4c.jpg